Durch elektrische Stimulation des N.tibialis in der Kniekehle wird der Impuls aufwärts zur Nervenwurzel geleitet und im Rückenmark umgeschaltet und verläuft wieder entlang des Nervens bis zum M. triceps surae (dreiköpfiger Wadenmuskel) und führt dort zu einer registrierbaren Potenzialschwankung. Hiermit ist exakte quantifizierbare Beurteilung des Reflexbogens möglich. Diese Untersuchung stellt jedoch gegenwärtig keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung dar und muß vom Versicherten daher selbst bezahlt werden.